ALP.Lab Traffic Monitoring Sensor-Systeme im Einsatz

Seit Oktober 2020 bietet ALP.Lab die Planung, den Bau und den Betrieb moderner Verkehrsbeobachtungs-Systeme zum Einsatz im urbanen und ländlichen Raum an. Erste Traffic Monitoring Sensor-Systeme sind bereits installiert und an mehreren Standorten in Österreich im Einsatz.

Als Grundlage für das Testen von automatisierten und autonomen Fahrfunktionen sind Daten aus dem realen Verkehrsgeschehen ein weiterer wichtiger Baustein. Das reale Verhalten von Verkehrsteilnehmern bei unterschiedlichen und teilweise sehr komplexen Bedingungen im urbanen und ländlichen Raum kann dabei wesentlich zur Entwicklung sicherer und zuverlässiger automatisierter Systeme beitragen.

Für die Erfassung des realen Verkehrsgeschehens nutzt ALP.Lab hoch moderne Sensortechnologien aus dem Bereich LiDAR, RADAR und optische Sensoren. Die Abdeckung der gesamten Prozess-Kette von der Verarbeitung der Sensor-Rohsignale direkt am Standort über die durchgängige Übertragung der Sensor-Daten vom jeweiligen Standort in die ALP.Lab Cloud ist integraler Bestandteil des Monitoring Systems.

Die Bereitstellung der Daten erfolgt als Objektlisten welche durchgängig die Trajektorien der Verkehrsteilnehmer im jeweiligen Sensor-Blickfeld erfasst. Neben der so generierten Objektliste ist auch der Abgriff von Sensor-Rohdaten i.S.v. Punkt-Wolken ein weiteres Service zur Entwicklung/Validierung von Software-Elementen und -Algorithmen für das automatisierte Fahren.

Treten Sie mit uns in Kontakt, überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit unserer modernen Verkehrsbeobachtungssysteme und fordern sie ausgewählte Testdaten an.



« |