Es war alles geplant: Live-Demos von Fahrer-Assistenzsystemen mit der ALP.Lab Robot Plattform und Personen-Dummies beim WEKA Autotesttag am ÖAMTC Testgelände Teesdorf. Doch dann kam Corona! Abgesagt. ÖAMTC ist mit seinen Testgeländen Partner von ALP.Lab bei der Durchführung von Testfahrten mit automatisierten Fahrtzeugen. Die Teststrecken sind wieder seit 1. Mai geöffnet.

Teststrecke im Grazer Umland: Das ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Lang-Lebring bietet vielseitige Bedingungen für die Erprobung automatisierter Fahrfunktionen

Automatisierte und assistierte Fahrfunktionen haben sich, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Verkehr, über die Jahre sowohl im Bereich der Personen- als auch der Gütermobilität etabliert. Seit Jahren werden diverse Assistenzsysteme bereits praktisch eingesetzt, die den Fahrer in seiner Aufgabe als Fahrzeuglenker unterstützen und den Straßenverkehr sicherer machen. Automatisierte Systeme sind die logische technische Weiterentwicklung, sie übernehmen innerhalb des Fahrzeuges immer mehr Aufgaben selbstständig, anstatt dem Lenker nur zu assistieren. Der Mobilitätsclub unterstützt die Anstrengungen der Industrie, die Verkehrssicherheit mithilfe jener Systeme zu erhöhen. Ein aus Sicherheitsgründen unerlässlicher Teil der Forschung und Entwicklung voll automatisierter Fahrfunktionen sind Tests verschiedener Fahrsituationen auf für den öffentlichen Verkehr gesperrten Geländen. Dabei muss größter Wert auf Praxisnähe der Umfeldbedingungen, wie z. B. Straßenverlauf und –Oberflächenbeschaffenheit, gelegt werden, um das realitätsnahe Verhalten der Systeme beurteilen zu können.

Testen Sie auf über 1,1 km Strecke automatisierten Systeme

Das in der Nähe des Grazer Flughafens gelegene ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in Lang-Lebring wird seit Jahren als Teststrecke genutzt. Das Zentrum bietet die optimale Infrastruktur, um automatisierte Fahrsysteme im sicheren Rahmen zu testen. Unternehmen wie Magna, AVL List oder Virtual Vehicle Research oder Forschungseinheiten der TU Graz und der FH Johanneum, zählen zu den Kunden des Zentrums. Auf dem über 1,1 km langen Handling Parcours sowie einer rund 450 Meter geraden Strecke und einer Kreisstrecke mit einem Durchmesser von 75 Metern mit sowohl griffiger Fahrbahnbeschaffenheit mit hohem Reibwert und rutschigen Oberflächen mit niedrigem Reibwert, finden Sie die optimalen Bedingungen für umfangreiche Tests. Ein landstraßenähnlicher Parcours mit unterschiedlichen Kurvenradien ermöglicht es, auch realitätsnahe Situationen zu simulieren. Außerdem ist das Gelände mit unterschiedlichen Pistengestaltungen optimal für Tests im urbanen Bereich geeignet. Buchung sind seit 01. Mai 2020 wieder möglich: https://www.oeamtc.at/fahrtechnik und unter fahrtechnik.lebring@oeamtc.at sowie telefonisch unter: +43 3182 401 65 32800