Im Rahmen der „Studie zur Erarbeitung eines Katalogs an Testszenarien für ein vereinfachtes Testprozedere automatisierter Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen in Österreich“ werden Ergebnisse von internationalen Forschungsarbeiten erhoben, um eine Vereinfachung und Flexibilisierung des Genehmigungsprozesses in Österreich zu erarbeiten. Die Leistung wird in Zusammenarbeit und enger Abstimmung der beiden Testregionen DigiTrans und ALP.Lab durchgeführt. Das interdisziplinäre Team setzt sich aus technisch, wirtschaftlich, wissenschaftlich und rechtlich kompetenten Personen aus beiden Organisationen und ihren Partnern zusammen. Die Ergebnisse der Studie wurden Ende November 2019 dem Auftraggeber BMVIT sowie der Kontaktstelle für Automatisierte Mobilität der AustriaTech präsentiert.